7 Richtungen (alter Text)

Junge Menschen machen Blödsinn, Partnertausch machen nur Alte. Die sehen danach – also nach dem unweigerlich folgenden Rücktausch – auch voll ein, dass sie Quatsch gemacht haben und nichts für die Ewigkeit. Als wollten sie etwas für die Ewigkeit tun. Keiner weiß so recht wohin das alles führt, Hauptsache mit Überschallgeschwindigkeit. Dabei fallen einem schon des Öfteren die Hosen vom Hinterleib, so dass die Welt und die Königin staunt. Am Ende liegst du vor Lachen auf der Straße und wirst überfahren.

Es sitzt einer am Steuer, der nicht mehr zu stoppen ist. Er fliegt und rast und hat ständig heißen Sex. Vielleicht ein 52-jährige Technostar, der ratlos ist, denn er weiß nicht mehr wie er mit seiner Frau umgehen soll. Diese noch jüngere Discokugel dreht sich nur noch um sich selbst und hört seltene Musikrichtungen wie Grebo und frisiert sich neuerdings auch noch so. Manche Königinnen reißen die alte Frisur ein, ohne erforscht zu haben, wie die neue aussehen soll. Mal sehen, ob man mich auch mit ohne Haare erkennt. Wichtig in der Partnerschaft ist vor allem, dass man sich was aufgebaut hat, sagt schließlich auch der Fernseher auf dem geistigen Regal. Haare interessieren uns dort überhaupt nicht.

Gedankenloses Zerstören führt zu ratlosen Ruinen. Nur noch einer weiß, was richtig ist. Der bringt die Botschaft unter das Volk. Das Leben schwingt hin und her, es mäandert von Wünschen zur Linken und Notwendigkeiten zur Rechten. Im Sommer will man Kühle, im Winter wärmende Sonne. Menschen haben Kinder, Hunde oder Autos, sei es Mercedes, Passat. Haben sie das nicht, sterben sie bald oder streben mit größer werdender Verzweiflung danach.

Getrieben von diesem ständigen Wechsel taumelt der Eine, geht die Andere zu Straßen, manch Einer meint, eine Abkürzung nehmen zu können, geht geradeaus und zieht sich aus dem öffentlichen Leben zurück ins Private – aber wohin führt ihn das? Schneller zur nächsten, vielleicht ebenso finalen Prüfung. Das Auto ist dein bester Freund, zumindest dein erstes Auto ist dein bester Freund, er oder es bringt dich überall hin und lässt dich nie im Stich, bis es doch passiert. Du überfährst den Hund oder vielleicht auch den Typen aus dem ersten Absatz. Der lacht nicht mehr. Aber das interessiert dich auch nicht wirklich. Vielleicht nur der Kratzer am untreuen Freund.

Dann wirst du ihn verkaufen, den Wagen, weil es schlichtweg ein neues Auto geben muss, um zur Arbeit zu fahren und Geld zu verdienen für die zukünftigen Autofreunde und die anderen Tiere. Du weinst, wenn er dir genommen wird, machst vorher noch ein letztes Foto. Nimmst die alte Polaroid, die es schon nicht mehr gibt. Auch sie hat dich nicht verlassen. Es sind noch drei Filme mit je 10 Fotos dort. Welche Limitierungen kannst du abschütteln?

Denkst du auch manchmal darüber nach, was du willst? Teil der schlafenden Nullen und Einsen sein? Für immer abhängig in stetig enger werdenden Selbstbeschränkungen. Die Fragen zu stellen ist wichtig. Antworten brauchst du nicht – die interessieren dich schließlich auch nicht. Antworten sind die größten Feinde unserer Zeit.

 

The Smiths / Nowhere Fast / https://www.youtube.com/watch?v=wYsA4WOiB4A

Queen / Don’t Stop Me Now / https://www.youtube.com/watch?v=HgzGwKwLmgM

Rockformation Discokugel / Die Kugel Privat / XXX

Jesus Jones / Zeros And Ones (Aphex Twin Reconstruction) / https://www.youtube.com/watch?v=6auGCQJufYo

Sylvain Chauveau  / Never Let Me Down / https://www.youtube.com/watch?v=YZlEX-Qn7JE

Psychic TV / Message From The Temple / https://www.youtube.com/watch?v=hTHiv7Nyrd4

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s